Karcher Black Star Induktionsplatte
Handhabung90%
Ausstattung84%
Verarbeitung83%
Verpackung86%
Preis/Leistung91%
90%Wertung
Wer seine Ansprüche an das Kochgerät vor dem Kauf richtig durchdenkt, bekommt reichlich Komfort für sein Geld. Die fortschrittliche Induktionstechnik, gepaart mit der automatischen Topferkennung, beschert dem Nutzer zahlreiche Vorteile. Diese kommen vor allem im mobilen Einsatz zum Tragen. Der Leistungsumfang eines stationären Induktionsherdes sollte und darf angesichts des Verwendungszwecks und der Preisklasse nicht erwartet werden. → ansehen bei Amazon.de

Vorteile:

  • sehr rasches Aufheizen
  • automatische Topferkennung
  • mobile Einsatzmöglichkeit
  • rutschfester Stand
  • gefälliges Design

Der Karcher Black Star ist eine transportable Induktionskochplatte mit einem Feld. Die Nennleistung von 2000 Watt garantiert, dass die Vorteile des Induktionsverfahrens voll zum Tragen kommen. Das Gerät besitzt 10 Heizstufen, die einen Temperaturbereich von 60 bis 240 Grad Celsius abdecken. Ausgerüstet mit einer automatischen Topferkennung und rutschfesten Füßen ist der Karcher Black Star sowohl in der heimischen Küche als auch im Freien gut einsetzbar.

Schnelligkeit durch fortschrittliche Technologie

Der Braun Black Star ist eine Induktionskochplatte, und genau im physikalischen Wirkungsprinzip liegt sein größter Vorteil. Der Nutzer profitiert von einer enormen Schnelligkeit beim Hochheizen des auf der Platte befindlichen Topfes. Dass dieses nur bei Töpfen mit einem ausreichenden Gehalt an ferromagnetischem Material funktioniert und zudem der Boden des Kochgefäßes ausreichend plan sein muss, liegt in der Natur des Verfahrens begründet. Magnetfelder induzieren hierbei Wirbelströme im Topf, der sich dadurch erhitzt. Demnach ist beispielsweise ein Keramiktopf (als elektrischer Isolator) von vornherein für Induktionsplatten nicht geeignet..

Konstruktion nach Einsatzzweck

Der Karcher Black Star verfügt über nur ein Kochfeld, folglich kann darauf nicht gleich ein ganzes Menü gezaubert werden. karcher-black-star-induktionsplatte-1.jpgFür diesen Zweck ist das Gerät auch nicht konzipiert. Dafür ist es aber transportabel, also bestens für den Einsatz im Garten und beim Picknick geeignet, die Anwesenheit einer Steckdose natürlich vorausgesetzt. Ein hinreichend langes Anschlusskabel gewährleistet, dass auch etwas weiter vom Einsatzort entfernte Steckdosen genutzt werden können. Das macht den Black Star nicht nur für den Gebrauch im Freien tauglich, das Gerät ist auch als Beistellplatte für den heimischen Herd geeignet, falls dessen Kapazität einmal an ihre Grenzen stößt.

Bedienkomfort dank sinnreicher Automatik

Das Gerät lässt sich leicht bedienen, ein simpler Drehknopf ermöglicht das Einstellen der gewünschten Heizstufe. Dass die Abstufung dabei recht grob gewählt ist, wird von einigen Nutzern bemängelt, weil bestimmte Kochaufgaben nur mit genügend Übung bewältigt werden können (Quelle: Kundenmeinungen auf amazon.de sowie testsieger.de). karcher-black-star-induktionsplatte-2.jpgVon großem Vorteil ist dagegen, dass die Platte das Aufsetzen ungeeigneter Töpfe erkennt, mit einem Piepton dieses Manko signalisiert und sich letztendlich nach einer definierten Zeit automatisch abschaltet, wenn das akustische Warnsignal ignoriert wird. Die relativ hohe Lautstärke des Signaltons ist hier hilfreich, auch wenn sie manchmal als zu aufdringlich empfunden wird (Quelle: Kundenmeinungen auf amazon.de).

Ästetisches Design und praktischer Nutzen

Der Black Star von Karcher bietet einen gefälligen Anblick. Das Schwarz der Platte harmoniert mit der schlichten Form des Miniherdes. Abgerundete Konturen verleihen dem Gerät Eleganz. Zudem ermöglicht das schnörkellose Design ein leichtes Reinigen des Gerätes. Als weiteres Plus schlagen die am Boden der Induktionsplatte befindlichen Gummifüße zu Buche, die selbst auf glatten Stellflächen für ein ausreichendes Maß an Rutschfestigkeit sorgen.

Vorteile:

  • sehr rasches Aufheizen
  • automatische Topferkennung
  • mobile Einsatzmöglichkeit
  • rutschfester Stand
  • gefälliges Design

Nachteile:

  • nur für bestimmte Töpfe geeignet
  • Heizstufen zu grob skaliert

→ Meinungen lesen

Fazit

Wer seine Ansprüche an das Kochgerät vor dem Kauf richtig durchdenkt, bekommt reichlich Komfort für sein Geld. Die fortschrittliche Induktionstechnik, gepaart mit der automatischen Topferkennung, beschert dem Nutzer zahlreiche Vorteile. Diese kommen vor allem im mobilen Einsatz zum Tragen. Der Leistungsumfang eines stationären Induktionsherdes sollte und darf angesichts des Verwendungszwecks und der Preisklasse nicht erwartet werden. → Preis prüfen